Dabeisein, Zuschauen, Mitmachen – Künstler arbeiten öffentlich

Bild: Corinne Holthuizen-Habermann

Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e. V.präsentiert eine Woche lang vier Gastkünstler*innen am und im Landarbeiterhaus am Zehlendorfer Damm 200, eine Gelegenheit für alle, die erleben wollen, wie Kunst entsteht und mit KünstlerInnen ins Gespräch kommen wollen.

 

Vielfältige künstlerische Schaffensmethoden werden zu sehen sein. Eva Baumert brennt ein musikalisches Domino, Georg Janthur gestaltet aus dem Holz im Wald rund ums Landarbeiterhaus einen Kleinmachnower Freundeskreis, Nadja Nafe bringt Fotografien in Bewegung und Hendrik Schink widmet sich den sieben Todsünden aus Porzellan. Jeweils eine ausführliche Vita und Beschreibungen der Künstlerprojekte finden Sie hier.

 

Vom 29. August bis 2. September werden die Künstler*nnen jeweils von 11 bis 18 Uhr öffentlich arbeiten. In der Ausstellung im Landarbeiterhaus sind weitere Arbeiten zu sehen.

 

Die Kunstwoche wird mit einer Vernissage am 28. August um 16 Uhr eröffnet und endet am 3. September ab 19 Uhr mit einem Künstlerfest in Zusammenarbeit mit KultRaum e.V. mit einem „Release-Konzert“ plus Poetry Slam  inspiriert von den Kunstwerken der Ausstellung. Die Ausstellung ist geöffnet bis 2. Oktober jeweils Sonnabends und Sonntags von 14 – 18 Uhr und zu den Veranstaltungen von Kultraum e.V.

 

Gastkünstler*innen 2022

 

Eva Baumert | Brandmalerei

Georg Janthur | Holzkunst

Nadja Nafe | Malerei

Hendrik Schink | Keramische Objekte

Programm

 

Vernissage am 28. August, 16 Uhr

Kunstwoche mit öffentlichen Arbeiten von 29. August bis 2. September, 11 – 18 Uhr
Künstlerfest am 3. September in Zusammenarbeit mit KultRaum e.V., 19 Uhr

Ausstellung geöffnet bis 2. Oktober, 11 – 18 Uhr und zu dem Veranstaltungen von KultRaum e.V.

 

Einen Überblick und aktuelle Veranstaltungen während der Kunstwoche finden Sie hier

 

Hinweise zum Besuch des Landarbeiterhauses, Adresse und Anfahrt hier