Jugend trifft Kunst

Kunst Multimedial: Während der Kunstwoche arbeiten Schülerinnen und Schüler des Weinberg-Gymnasiusm multimeldial und interpretieren die Kunstwerke neu. Bild: Corinne Holthuizen-Habermann

Youth.Art.History – Digitale Rundreise durch Landarbeiterhaus und Kunstwoche

 Im Juni vor der Langen Nacht der Kultur konnten Jugendliche den Ort „Landarbeiterhaus“ und seine Geschichte als Wohnhaus, Amtsstube und Polizeistation und heutigem Kunst- und Kulturort erkunden.  Die Schülerinnen und Schüler haben dazu vielfältige Medienprodukte hergestellt (Filme, Kurzinterviews mit Zeitzeugen, Arbeiten mit Tablets und Apps). Rund um die Kunstwoche konnten sie im August 2019  die öffentlichen Arbeiten der Künstler medial begleiten und eigene Interpretationen erstellen. Entstanden ist eine digitale Führung durch das Haus und seine Geschichte, die in der Abschlussveranstaltung zur Kunstwoche 2019 aber auch im Jubiläumsjahr 2020, wenn Kleinmachnow 100 Jahre alt wird, zu sehen sein wird. Kooperationspartner sind Young Images Verein für Medien und Bildung e.V., Kultraum Kleinmachnow e.V. und der Heimatverein Kleinmachnow sowie das Weinberg-Gymnasium und die Maxim-Gorki-Gesamtschule in Kleinmachnow.

 

Alles nachzulesen und nachzuspielen  auf der Projektwebsite zum Landarbeiterhaus !

 

Das Projekt wurde mit dem Förderpreis Medienkompetenz der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgezeichnet.

logo_mabb

“Meine Schöpfung und ich – Utopien und Grenzen” – Jugendkunst- und Medienprojekt – Upcycling – Littering Art

Unser Partnerverein KultRaum e.V. realisierte im Rahmen seines Chorprojekts ”Die Schöpfung” von Haydn 2019 ein künstlerisches Jugendprojekt, das sich mit der Umwelt auseinandersetzt. Ökologische, bioethische oder auch gesellschaftspolitische Fragen bestimmten die Projekttage im Vorfeld der Konzerte am 22. und 23. Juni. Bei Kunst‐ und Film-Workshops im Landarbeiterhaus haben Kinder und Jugendliche unter Anleitung erfahrener Kunstpädagogen und Künstlern sich kreativ mit dem titelgebenden Thema beschäftigt und frei assoziierte eigene Exponate erschaffen: Bilder, Figuren, Objekte, mediale Objekte, Filme, Dokumentationen. Im Rahmen der Langen Nacht der Kultur am 15. Juni 2019 stellte der Kunstverein “Die Brücke” seine Galerieräume für die Ausstellung und Präsentation der entstandenen Kunstwerke zur Verfügung.

 

Alle Ergebnisse auf der Projektwebsite

 

Das Projekt wird gefördert von “Tafel macht Kultur” im Rahmen des Bundesprogramms “Kultur macht stark”  des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

csm_Logo_Tafel_macht_Kultur_0d1eb4ba7d