Jahresprogramm 2021

(c) Grafik Rainer Ehrt

Liebe Freunde und Förderer unseres Kunstvereins,

 

hier stellen wir Ihnen unsere Gäste für 2021 vor. Die vorläufige Ausstellungsplanung sehen sie hier. Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie rechtzeitig hier sowie auf unseren Seiten bei Facebook und Instagram. Wenn Sie direkt informiert werden möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Betty Rieckmann | „A Morphing Frank Stella“

 

Wir bringen Licht ins Dunkel mit Betty Rieckmanns Installation „A morphing Frank Stella“… Solange der Lockdown noch andauert, eine Leihgabe aus der Sammlung Grauwinkel.

ARTErhaltung

 

Unter dem Titel ARTErhaltung zeigen wir acht Positionen von Künstlerinnen und Künstlern, die schon einmal im Kleinmachnower Landarbeiterhaus zu Gast waren:

 

Marion Angulanza |Jan Beumelburg | Nadja Buttendorf | Anne-Françoise Cart | Jörg Engelhardt | Sabrina Labis | Kathrin Neubert | Kirstin Rabe | Mathias Roloff

Mike Bruchner | Malerei
Michael Jastram | Skulptur

 

Mike Buchner, Jahrgang 1965, lebt in Potsdam und arbeitet auf den Gebieten Malerei, Grafik, Kunstbuch und Installation. Seine Bilder zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit sind von kompositorischer Raffinesse, sensibler Farbigkeit und malerischer Delikatesse.

 

Michael Jastram, Jahrgang 1953, studierte Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee und zählt zu den bekanntesten figurativen Plastikern in Deutschland. Seine von antiker Mythologie und klassischer Tradition inspirierten Bronzen sind unverwechselbar und loten auf immer neue Weise die Gestalt des Menschen aus.

KUNSTWOCHE 2021

JULIAN CORDING | SABINE RIEMENSCHNEIDER | ANNE DINGKUHN | GINE SELLE

 

Julian Cording, geboren 1983 in Wettrup, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main und ist Absolvent der Kunstakademie Düsseldorf. Sein Werk zeichnet sich durch eine Stille aus, die in jedem Teil des Werks herrscht und den Betrachter zu einem Moment der Kontemplation einlädt. Seine Erforschung von Form und Material führte ihn zu einer visuellen Poetik. Die Kombination der Materialien ermöglicht es, die Reaktionen und Zwischenfälle inmitten der Elementezu beobachten. Form und Farbe bestimmen die Ebene, während Transparenz und Dichte schweigend miteinander kommunizieren.

 

Sabine Riemenschneider stammt aus Wernigerode am Harz und studierte Grafik an der Hochschule für Kunst und Design Halle Burg Giebichenstein. In ihren kraftvollen und kontrastreichen Holz – und Linolschnitten vereinen sich Skurillität und ein sicheres Gespür für grafische Wirkungen.

 

Anne Dingkuhn absolvierte die Hochschule der Künste Berlin und stammt aus Hamburg, wo sie lebt und arbeitet. Ihre sensiblen Arbeiten sind sowohl zeichnerisch- flächig als auch grafisch- bewegt im Raum, reich an feinen Strukturen und phantasievollen Assoziationen.

 

Gine Selle,1966 in Bad Salzuflen geboren, 1989 Lithografenausbildung, 1996 Diplom Objekt Designerin, lebt in Frauenau und in Dortmund. Sie experimentiert mit Fotografie und digitalen Drucktechniken, sowohl in traditioneller Bildform als auch in konzeptuellen Rauminstallationen.

SOLVEIG JANETZKE | Malerei
UTE SAFRIN | Skulptur

 

Solveig Janetzke lebt in Falkensee, arbeitet im Atelierhaus Waldsiedlung Groß- Glienicke und entwickelte ihre Malerei autodidaktisch. Ihre Bilder sind geprägt von malerischer Wucht und einer eruptiver Formensprache.

 

Ute Safrin, Bildhauerin; geboren 1952 in Düsseldorf; Industriekauffrau, Sozialpädagogin grad., Dipl. Freie Kunst (Plastik); lebt und arbeitet in Berlin seit 2000. Ihre Skulpturen von virtuoser Figürlichkeit vermitteln elementare Emotionen in sensibel behandelten Oberflächen.

RALF BEDNAR | Collage, Grafik, Objekt
VERA BURMESTER | Grafik

 

Ralf Bednar, 1969 geboren in Temeschburg studierte 1999- 2004 Bildende Kunst an der FH- Hannover. Seine grafischen Arbeiten, Collagen und Skulptur-Collagen sind voller Witz und ironischer Vieldeutigkeit.

 

Vera Burmester, geboren in der Lüneburger Heide, absolvierte 1997 – 2000 eine Ausbildung zur Buchbinderin uns studierte Bildende Kunst an der Fachhochschule Hannover. Ihre illustrativen, spielerischen Zeichnungen und Drucke korrespondieren und kontrastieren geistreich und humorvoll mit den Arbeiten ihres Ausstellungspartners.

Vorschau 2022

 

Cecile Wesolowski – Installation

 

Cécile Wesolowski wurde 1982 in Croix, Frankreich geboren und ist unter anderem an der Kunsthochschule der Region Les hauts de France (ERSEP) und der Universität Venedig bei Giorgio Agamben ausgebildet worden. Sie lebt und arbeitet in Potsdam. Die Künstlerin reagiert auf die neuen Strömungen der Lebensverhältnisse, indem sie die Phänomene unseres fluiden, digitalen „Anthropozäns“ aus eigener Perspektive neu kombiniert, sie dabei überhöht und gleichzeitig hinterfragt. Diesem Verständnis folgend sind ihre immersiven Installationen im Ausstellungsraum Repräsentationen einer sich entgrenzenden Realität. Dabei müssen ihre Werke auch zwangsläufig zu Simulationen der gegenwärtigen gesellschaftlichen Simulation werden.

Thomas Wageringel  | Decollage
Beate Debus | Skulptur

 

Thomas Wageringel stammt aus dem Vogtland, studierte in den achtziger Jahren an der Hochschule für Kunst und Design Halle / Burg Giebichenstein und hat neben seiner Arbeit als Graphic Designer die freie Form der Decollage entdeckt – papierne Fragmente der flüchtigen Werbewelt, vom Wetter und der UV – Strahlung angegerbt, werden von ihm in einem intensiven, auch vom Zufall beeinflußten Arbeitsprozeß zu neuen abstrakten Kompositionen geformt, die gleichermaßen expressiv und ironisch sind.

 

Beate Debus stammt aus Eisenach und absolvierte nach einer Ausbildung als Holzbildhauerin 1976-1980 ein der Studium Holzgestaltung an der Fachschule für Angewandte Kunst in Schneeberg bei Hans Brockhage. Ihre raumgreifenden dreidimensionalen Figurationen vereinen gestalterische Energie und souveräne Beherrschung des gewachsenen Materials.


Aufgrund der jeweils gültigen Sonderverordnung zur Pandemiebekämpfung des Landes Brandenburg überprüfen wir laufend unsere Ausstellungs- und Veranstaltungsplanung. Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie rechtzeitig hier sowie auf unseren Seiten bei Facebook und Instagram. Wenn Sie direkt informiert werden möchten, abonnieren Sie unseren Newsletter.